Social Media Konferenz – Gelerntes Teil III

über Social Media Marketing in B2B spricht Milko van Rijn, Mettler Toledo

Er sagt unter anderem:

– wichtig ist, die interne Community aufzubauen und zu nutzen
– dokumentierte Prozesse (was ich bei dieser Grösse 100% verstehe)
– Trainingsprogramm
– mehr Tipps im Handout (folgt)
– wild erstellte Profile müssen aufgeräumt werden
Anmerkung von Su: das kenn ich aus der Praxis, ich hab mich (bei meinem früheren Job übrigens entschieden, das nicht zu tun, und heute nur, wenn es der Kunde unbedingt wünscht es 😉 Denn, es hängt von den Inhalten und Aktualität ab, User werden die für sie relevanten Accounts finden und belohnen, z.b. mit Aufmerksamkeit. Anfangs hab bin ich jedem Team, jeder Person nachgelaufen, die z.B. einen Account eröffnete mit VornameNachname.Namics. Jürg war da schon viel kühner und nach einigen Wochen folgte ich seinem Rat. Löschen ist in meinen Augen nicht nötig, denn man wird nicht fertig. Es braucht schon viel Aufwand, ein gut gepflegtes Unternehmensprofil „zu überholen und damit als Original erkannt zu werden.
Aber das ist ja das Schöne, zu lernen, wie es andere tun.

Fällt mir ein, wenn eine Community bereits besteht, wie es SBB in Twitter mit Railservice erlebte, finde ich es gut, die Zusammenarbeit zu suchen, statt den „Konkurrenten“ zum Aufgeben zwingen zu wollen. Bei xeit auf dem Blog sind gute Diskussionen dazu, wei das in der Praxis weiter geführt wird/werden kann.


Zurück zum Vortrag. Eine Aussage, hab ich nicht richtig verstanden glaub. „Wir nutzen keine RSS oder bieten keine an, weil wir andere Möglichkeiten haben, Inhalte zu versenden“ Ich lass das jetzt mal stehen und korrigiere das, sobald ich kann. Die Frage wird sicher noch diskutiert

Später gehts um Werbung / Brandvideo auf Youtube . Mettler Toledo entwickelt ein eigenes Monitoring Tool in Indien, weil die Lizenzkosten bei 50’000 Dollar lagen. Das hab ich leider verpasst, aber in Twitter gelesen.

Und ich geh jetzt. Wünsch Euch noch viel Spass und vielen Dank für die unglaubliche Fülle an
wertvollen Tweets, Vorträgen und tollen Leuten. und vergebt mir die Qualität der Posts heute, ich hab mich für Schnelligkeit entschieden. Hier gehts zum Internet-Briefing Danke Reto für die Konferenz. Ein riesen Dankeschön auch an Renato, der mir half, einen verloren Post zu retten. Ich stand ja schon bissle unter Stress beim Live-Blogging.

Hier ist das Handout vom Vortrag Virale Konzepte auf Facebook von Martin Widmer, Serranetga.

Word of Mouth als Treibstoff von Social Media von Mark Leinemann, Fa. Buzzer cooles Thema, ich hab nicht mitgeschrieben, weil ich die Struktur von den Slides nicht so schnell erfassen konnte. Sorry. Marcs Handout ist hier.

Mike Müller stellt Linsenmax vor zum Thema Social E-Commerce: Facebook Shopintegration kuck mal der Empfang: halleluja. Klasse.

Teil II
Teil I

Advertisements

Über su

Denkt, hört, lernt, kommuniziert, macht Fehler. Und dann noch Online Kommunikationsberaterin (schönes Wort), Dozentin, Yoga, KTM
Dieser Beitrag wurde unter Konferenz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Social Media Konferenz – Gelerntes Teil III

  1. Pingback: Social Media Konferenz – Teil IV – Linsenmax | Netwoman's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s